TTT #31

Ich habe den TTT von letzter Woche natürlich mal wieder vergessen *augenroll*, aber ich glaube, selbst, wenn ich rechtzeitig daran gedacht hätte, hätte ich ihn nicht machen können. Ich merke mir „hässliche“ Buchcover einfach nicht, und dann bin ich in der Woche zwar zweimal auf wirklich hässliche Bücher gestossen, aber fotografieren?

Darum freu ich mich über diesen TTT!

10 Bücher die ihr immer wieder lesen könntet

  1. Ganz klarer Spitzenreiter: Psy/Changeling Saga von Nalini Singh. Jedes hat einfach etwas, was ich mag und ich kann mich kaum zwischen meinen Favoriten Judd und Vaughn entscheiden
  2. J.R. Wards Black Dagger Serie. Da gefällt mir vor allem, das ich bei jedem weiteren Durchlesen etwas entdecke, was ich vor lauter Begeisterung beim letzten Mal nicht bemerkt habe. Irgendeine Kleinigkeit, die im größeren oder spannenderen Geschehen untergegangen ist
  3. „Der Kuss des Fremden“ von Connie Brockway. Ein historischer Liebesroman. Ach, seien wir ehrlich: Es ist ein Nackenbeißer der reinsten Güte! Er hat sogar einen rot gefärbten Seitenschnitt (oder wie heißt das? Keine Ahnung, die Seiten sind von der Seite *augenroll* jedenfalls rot). Ich habe das Buch seit Jahren und mittlerweile so oft gelesen, daß es auseinander fällt und wer meine Bücher kennt, weiß, daß ich sehr, sehr vorsichtig mit ihnen umgehe. Ein aus dem Leim gehendes Buch zeugt also entweder von besonders schlechter Qualität des Buches oder von besonders großer Liebe meinerseits…
  4. „The Christmas Throwaway“ von meiner Freundin RJ Scott. Eine usprünglich als Fanfiction gedachte Kurzgeschichte, die sich sehr unverhofft zu einem richtigen Buch gemausert hat. Ich habe noch zwei andere Fanfiktions von ihr auf dem PC gespeichert und ich hoffe, daß sie die irgendwann mal zu einem Buch umfunktioniert. Sie hätten es verdient und würden dann definitiv mit in diese Liste gehören
  5. „Die Feuer von Troja“ von MZB. Ich gebe zu, ich habe es lange nicht mehr gelesen, aber allein daran zu denken, läßt mich in meinem Zeitplan nach Lücken suchen. Das Buch ist einfach wunderschön und fast so gut wie…
  6. „Die Nebel von Avalon“ von MZB. Der Klassiker für mich. Ich glaube, es war eines der ersten Fantasy Bücher, die ich überhaupt gelesen habe, wenn man mal von den üblichen Kinderbüchern absieht. Ich hatte es beim Vater einer Freundin entdeckt, als ich dort zu Besuch war und noch während meines Besuches angefangen darin zu lesen (ein Glück, daß ich drei Tage bei meiner Freundin zu Besuch war und das sie in dieser Zeit drei unverschiebbare Termine hatte, oder? Als der Urlaub um war und ich mit dem Buch erst halb fertig war *gg*, hat mir der Vater es netterweise geliehen)
  7. „Die Herrin von Hay“ von Barbara Erskine. Gleich nach den Nebeln bin ich in meine Bücherei gegangen und habe mir jedes Buch gegriffen, das auch nur im entferntesten so klang wie MZBs Bücher. Bei diesem bin ich kleben geblieben und ich habe es bis heute schon dutzend Mal verschenkt oder anderen weiter empfohlen. Ein sehr, sehr gutes Buch!
  8.  „Wo die Sehnsucht das Herz berührt“ von Luanne Rice. Ich habe das Buch schon mindestens dreimal gelesen und trotzdem sitz ich immer wieder heulend vor den letzten Seiten. Manchmal gibt es einfach Tage, wo man ein Buch lesen will, um zu lachen, und manchmal gibt es Tage, wo man einfach mit Taschentuch und einem glücklichen Seufzer auf dem Gesicht dasitzen will. Das ist definitiv ein Buch für Letzteres (wie alle Bücher der Autorin)
  9. „Mein zauberhafter Garten“ von Sarah Addison Allen. Ich liebe diesen mit Apfeln herumwerfenden Apfelbaum einfach 🙂
  10. „Ufer der Hoffnung“ von Nora Roberts. Ich finde, es gibt kaum eine Autorin auf der Welt, die so viele Bücher geschrieben hat und in deren Büchern doch eigentlich immer wieder dasselbe vorkommt. Man kann sie entweder mögen oder sie langweilig finden, aber wenn man sie mag, dann gibt es ab und zu Bücher oder eine Buchreihe von ihr, die einem besonders gefällt. Für mich zählt diese Buchreihe um die Quinn Familie dazu. Das ist einfach der perfekte Ort für mich. Die perfekte Familie und das absolute Traumleben. Manchmal braucht man es einfach, davon etwas zu lesen und sich im Traumland zu versenken

Zehn Bücher. Davon allein drei eigentlich Buchreihen. Kein Wunder, daß mein SUB immer weiter wächst und ich kaum TV schaue, oder?

Ich lese zu viel.

Kann man das eigentlich?

Advertisements

Ein Kommentar zu “TTT #31

  1. Hey schön das du dabei bist, bei diesem TTT,
    Zu deinem Kommi zur Trailershow 6.
    Ja seit dem ich eine eigene Domain habe kann man mich nicht einfach mehr über WordPress speichern und leider kann ich das Problem auch nicht mehr beheben, aber speicher mich doch einfach als Lesezeichen 😉
    Ich musste mir das Buch nun doch kaufen bin sehr gespannt darauf!
    LG Alice

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s