Blogger goes Fastenzeit 2012: Woche 1 / Tag 4: Küche – Vorräte

Das Thema hieß: Küche.

Leider sind meine Vorräte nicht in der Küche, die es nämlich viel zu klein dafür (oder ich horte zu viel… der Gedanke kam mir beim Aufräumen jedenfalls). Meine Vorräte sind im Hauswirtschaftsraum, direkt neben der Küche, in einem Regal untergebracht. Zusammen mit Putzmittel und den Teesorten. Klingt komisch, ich weiß… aber es existiert eine Regalablagentrennung 🙂

Da ich fand, das es kaum Sinn macht nur ein oder zwei Regale leer zu räumen und dann wohlmöglich Mehl oder Zuckerreste in die Regale darunter zu wischen, habe ich kurz entschlossen etwas mehr gemacht als eigentlich gefordert. Natürlich hat es dadurch auch länger gedauert. Aber das passt sich ganz gut, weil ich am WE keine Zeit für irgendwas haben werde. Ich habe also „vorgefastet“, falls sowas überhaupt geht

Das Ergebnis sieht auf den Fotos nicht halb so ordentlich aus wie in der Realität, was an dem iPod von Sohnemann und mir liegt. Wir vertragen uns irgendwie nicht 😦

Aber ich habe mich fast eine Stunde durch das Putzmittelregal (wofür braucht man vier gleiche Bügelhilfen? Vor allem, wenn ich beim Bügeln so etwas überhaupt nicht benutze und Männe mir seine Hemden immer nur artig hinlegt? Wo kommen die her?), durch die Vorräte (hier herrschte einfach nur Chaos. Hat jemand eine gute Idee, wie man diese Papphüllen von Muffins vernünftig aufbewahrt? Ich habe sie jetzt in eine alte Plastikbox getan, aber so schön sieht das nicht aus) und durch den Reservetee, den ich als wir das Regal aufräumen sollten ;), glatt vergessen habe. Das ist der Tee, denn man immer nur alle halbe Jahre mal braucht. Wenn man Halsweh hat oder Husten, oder sich den Magen verkorkst. Also kein regelmäßiger Trinktee

Jetzt sieht das Regal wieder sehr nett aus. Hat viel gebracht, diese Stunde!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Blogger goes Fastenzeit 2012: Woche 1 / Tag 4: Küche – Vorräte

  1. Super, bestimmt hast du mit dem Putzmittelregal schon eine Aufgabe vorweggenommen und wenn nicht, auch nicht schlimm. Traditionell ist der Sonntag ja kein Fastenttag, mal sehen ob uns Alexandra uns den auch erspart :-). Dir ein schönes Wochenende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s