Ein neues Jahr, ein neues Glück…

Es ist zwar noch nicht ganz 2013, aber doch schon nah genug, dass ich mir mal ein paar Gedanken zum Thema „Gute Vorsätze“ gemacht habe.

Mit guten Vorsätzen ist es ja so, man denkt sie sich entweder nach langem und reichlichem Überlegen aus oder man kommt spontan, zwischen Sekt und Berlinern um Mitternacht, auf die Idee, und egal, wie sie entstanden sind, in der Regel erleben sie kaum ihren „Vierwöchigen“, geschweige denn, dass sie wohlmöglich ein Jahr anhalten.

Trotzdem liebe ich es jedes Jahr mir Gedanken zu machen, und dann zu beobachten, wie lange diese Vorsätze überleben. Problem dieses Jahr ist nur, dass ich seit ich arbeite, kaum Zeit für sowas habe und ich mir darum ganz besonders gut überlegen mußte, welcher Vorsatz wohl erfolgsversprechend ist.

Und es gab so viele gute Vorsatzideen!

Da wäre das Übliche: „Gesünder Leben“ – was endlich mal eine vernünftige, durchgehaltene Diät beinhaltet, weil mir zumindest der BMI meines Göttergatten doch langsam Sorgen bereitet und wenn ich schon keuche, nur weil ich zwei Etagen in der Arbeit per Treppe erklimme, dann stimmt bei mir auch etwas nicht. Es kommt also  noch ein „Mehr Sport“ dazu.

Dann möchte ich kreativer sein. Es geht doch nicht, dass ich nur noch aufstehe, arbeiten gehe, die Hunde ärgere und schon lieg ich wieder schlafend auf der Couch!

Natürlich will ich auch wieder mehr Schreiben und ja, ich weiß, dass Schreiben etwas mit Kreativität zu tun hat, aber ich meine natürlich ein anderes Schreiben, mehr eines, das an Arbeit erinnert und weniger an „Ausprobieren“.

Ach, ja, und Lesen will ich auch wieder mehr. Ich habe da Dutzende von Büchern, die im Regal schon Staub angesetzt haben und das obwohl ich mal ganz wild darauf war, sie zu lesen.

Tja, und was macht frau, wenn sie so viele Sachen machen will, aber keine Zeit hat und sich darum auf das Wichtigste beschränken soll?

Sie macht natürlich alles!

Insofern habe ich mir „Partners in Crime“ gesucht, die mir ein wenig in den Hintern treten, sodass ich zumindest die ersten vier Wochen übersteh.

Gesünder Leben/Mehr Sport: Da hat es meinen Göttergatten erwischt. Ist einfach praktischer, wenn er auch mitmacht 🙂

Kreativer sein: Das mach ich allein, aber ich habe mir ein Buch gesucht 🙂 Im Buch geht es um das Anfertigen eines Journals. Es werden Themen für mehrere Monate vorgegeben und sogar ein paar Techniken vermittelt. Ich weiß nicht, ob mir das Spaß macht, aber ein Versuch ist es wert. Dann habe ich noch vor, die Zentangle-Challengeseiten zu bearbeiten 😉 Es wird mir doch wohl möglich sein, ein Bild pro Woche zu machen, oder?

Schreiben: Da hat es Rica erwischt und sie freut sich hoffentlich genauso darauf von mir einen Tritt zu bekommen, wenn sie ihr Soll nicht abliefert 🙂

Lesen: Im Romantik-Forum gibt es Bücherspiele, bei denen man Punkte gewinnt, wenn man Bücher unter bestimmten Vorgaben gelesen hat. Ich kann doch meine Gruppe nicht hängen lassen, oder? Also werde ich wohl artig lesen müssen 🙂 Mein Stapel ungelesener Bücher ist auch groß genug und da das so ist, richte ich hier jetzt einfach eine Seite ein, wo die zu lesenden Bücher für 2013 zu sehen sind. Ich habe in den letzten beiden Jahren geweils 70/71 Bücher gelesen, also werde ich mich an der Menge orientieren und noch Platz für überraschende „Muß ich jetzt sofort in die Finger kriegen und verschlingen“ Bücher lassen.

So ordentlich und voller guter Vorhaben kann 2012 doch enden, oder?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ein neues Jahr, ein neues Glück…

  1. Oho, das sind aber viele Vorsätze für jemanden, der eigentlich gar keine Zeit hat 🙂 Kommt mir irgendwie sehr bekannt vor! Im Grunde genommen könnte ich die nahezu alle eins zu eins übernehmen… Bei mir kommt dann noch hinzu, dass ich endlich richtig intensiv Niederländisch lernen will und nicht nur Vokabeln. Dafür lasse ich die Zentangle-Aufgaben weg. Manches ändert sich eben im Laufe der Zeit.

    Ich wünsche Dir, dass Du Deine Vorsätze lange aufrecht erhalten kannst und daran Freude hast. Denn ohne Freude, nutzen die Vorsätze gar nichts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s